Von der Realität in die digitale Welt — neue Wege in der industriellen Messtechnik

Computertomographie

Ob Porositäts- oder Schadensanalyse, Zusammenbau-, Defekt-, Materialanalyse, Überprüfung zum CAD Modell (Falschfarbenvergleich)- oder eine Maßermittlung (EMPB). Hierzu benutzen wir das Metrotom von Zeiss.

Die Metrotomografie verkürzt Entwicklungsprozesse entscheidend, analysiert die Qualität im Fertigungsprozess sowie visualisiert in kürzester Zeit Mängel an Bauteilen. Mehrere Auswerteoptionen stehen zur Verfügung – von der aussagekräftigen, leicht verständlichen Farbdarstellung des Geometrievergleichs bis zum detaillierten Erstmusterprüfprotokoll. Mit dem gleichen digitalen Datensatz lassen sich mithilfe der Metrotomografie auch solche Strukturen problemlos visualisieren und messen, die mit herkömmlichen Koordinatenmessgeräten ein Zerstören der Bauteile notwendig gemacht hätten.

 

Funktionsweise

Das Werkstück wird in die Messkabine gestellt, der Scan gestartet. Nach kürzester Zeit erhalten wir eine aussagekräftige Qualitätsanalyse.

Video abspielen

Scan

Extrem kleine Brennfleckgrößen ermöglichen gestochen scharfe Projektionsbilder auf dem Detektor, Grundlage hoher Messgenauigkeit. Der Detektor des METROTOM liefert mit nahezu einer Millionen Pixeln eine sehr hohe Detailerkennbarkeit.

Video abspielen

Defektanalyse

Die Metrotomografie verkürzt Entwicklungsprozesse entscheidend, analysiert die Qualität im Fertigungsprozess sowie visualisiert in kürzester Zeit Mängel an Bauteilen.

Video abspielen
Technische Daten

Zeiss CNC-Koordinatenmessgerät
METROTOM 1500 mit digitaler
röntgenbasierter 3D-Computertomographie

Längenmessunsicherheit:
4,5µm L/90 bei Messungen am Referenzkörper
METROTOM-Check (27-Kugler)

3D-Digitalisierer

Die Vorteile der optischen 3-D Vermessung (Scannen) von GOM werden immer populärer — gerade in der prototypen- sowie serienfertigenden Industrie.

Der 3D-Digitalisierer ATOS vermisst beliebige Objektgrößen und -komplexitäten schnell, hochauflösend und dennoch hochgenau. Das berührungslose Projektionsverfahren erfasst die Messdaten flächenhaft und materialunabhängig.

ATOS wird sowohl für das Reverse Engineering als auch für die 3D-Qualitätsanalyse eingesetzt.
Seine kurzen Messzeiten prädestinieren ihn für den Einsatz in Umgebungen, in denen eine schnelle Objekterfassung an oberster Stelle steht. Die Mobilität des Systems wiederum ist ideal für Situationen, die den häufigen Transport des Messgeräts erfordern.

Anwendungen
 

Optische 3D-Koordinatenmessmaschine

Mit dem portablen TRITOP System misst man Koordinaten von dreidimensionalen Objekten schnell und präzise.
Aufgaben, die klassisch auf tastenden 3D-Koordinatenmessmaschinen bearbeitet wurden, lassen sich mit dem TRITOP System ohne aufwändige, schwere und wartungs-intensive Hardware lösen. Der Ansatz „Messgerät kommt zum Messobjekt” bekommt eine neue Bedeutung.
 
Machen Sie jetzt den nächsten Schritt und treten Sie mit uns in Kontakt.
Wir freuen uns auf Sie und entwickeln gern Ihr neues Projekt.

Fragen & Antworten

 

Was genau ist Reverse Engineering?

Reverse Engineering (Flächenrückführung) ist der Vorgang ein fertiges Produkt exakt nachzubilden. Es wird dabei durch Reproduktion eine 1:1-Kopie angefertigt. Hierzu werden die erzeugten Flächen des Ist-Teiles CAD-technisch so aufbereitet, dass sich hieraus wieder CAD-Daten in den gängigen Dateiformaten sowie Zeichnungen erstellen lassen. Auf dieser Basis ist es weitgehend möglich Weiterentwicklungen zu betreiben.




Wofür wird es verwendet?

Teile bei denen weder Zeichnungen noch Datensätze existieren oder die aufgrund komplexer Konturen nicht mit herkömmlichen Mitteln vermessen oder auch reproduziert werden können, ist für diese Methode kein Problem. Ersatzteile für z. Bsp:

  • historische Autos
  • Motorräder
  • Flugzeuge
  • Maschinen jeglicher Art
  • Archäologie

sind wiederherstellbar. Selbst Teile, die aufgrund Ihrer hohen mechanischen Beanspruchung Risse, Löcher o. ä. aufweisen, können vermessen und mit Hilfe unserer Spezialisten Digital repariert und wiederhergestellt werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!




 

Wie funktioniert die Qualitätssicherung?

Fehler können in Ihrer aktuellen Prototypenphase frühzeitig innerhalb Ihres Fertigungs- und Entwicklungsprozesses vermieden und die Qualitätssicherung gewährleistet werden. Die Streifenlichtprojektion erfasst das Objekt und ermöglicht einen direkten Vergleich zwischen Ihren CAD-Daten und dem realisierten Objekt.

Dank der grafischen Darstellung können Sie so Abweichungen leicht erkennen und späteren Fehlern in der Produktion entgegenwirken (Soll-ist-Vergleich). Natürlich ist dieses System auch in der Serie interessant. Sie können Stichprobenartig Teile vermessen lassen, um die Maßhaltigkeit und somit die Qualität Ihres Produktes sicherzustellen.




Wer nutzt dieses Verfahren?

  • Spritzgussgießereien
  • Werkzeug- und Maschinenbau
  • Blechverarbeitende Industrie
  • Motorsport
  • Flugzeugbau
  • Modellbau
  • Medizintechnik
  • Archäologie
  • Oldtimer Branche



Unsere Leistungen:

Wir erstellen für Sie detaillierte und aussagekräftige Berichte und Messprotokolle nach Ihren Wünschen

  • Soll-Ist-Vergleich zwischen reellem Bauteil und CAD-Datensatz
  • Bestimmung der Form- und Lageabweichung von Einzelteilen sowie ganzen Baugruppen
  • Maßermittlung nach Ihren Zeichnungen Formabweichung